Schutz vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch

Kinderrechtskonvention Art. 34

Die Vertragsstaaten verpflichten sich, das Kind vor allen Formen sexueller Ausbeutung und sexuellen Mißbrauchs zu schützen. Zu diesem Zweck treffen die Vertragsstaaten insbesondere alle geeigneten innerstaatlichen, zweiseitigen und mehrseitigen Maßnahmen, um zu verhindern, daß Kinder
  1. zur Beteiligung an rechtswidrigen sexuellen Handlungen verleitet oder gezwungen werden;
  2. für die Prostitution oder andere rechtswidrige Praktiken ausgebeutet werden;
  3. für pornographische Darbietungen und Darstellungen ausgebeutet werden.
filler www.habiger.at

Pressekonferenz am 18.11. in Wien: "Wie hält es Österreich mit der Beteiligung der Jungen?"

Am 20. November ist Internationaler Tag der Kinderrechte. Davor ziehen wir Bilanz, wo junge Menschen in Österreich mitbestimmen dürfen >>
filler

JUNGE :: POLITIK hat begonnen ...

Die Wahl war gestern. Politik mit jungen Menschen startet heute. Unser Projekt JUNGE :: POLITIK will die Begegnung von Jugendlichen mit Verantwortlichen der Politik fördern >>
filler

Weltkindertag: Kinderrechte und die Parteien

Zum Wettag des Kindes am 20.9. präsentieren wir die Parteien-Antworten zu 13 brennenden Kinderrechte-Fragen: Beteiligung, Flüchtlingskinder, Mobbing, Gesundheit, ... und "Kinderlärm"? >>
filler

Studie zu Gewalterfahrung Jugendlicher in Haft

Erschreckend aktuell, die Studie des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte. Ergebnisse liegen mit der Broschüre "Gewaltschtz im Jugendvollzug" vor >>
filler