Recht auf Freizeit, Spiel und kuturelle Aktivitäten

Kinderrechtskonvention Art. 31 (1 & 2) 

Die Vertragsstaaten erkennen das Recht des Kindes auf Ruhe und Frieden an, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben.

Die Vertragsstaaten achten und fördern das Recht des Kindes auf volle Beteiligung am kulturellen und künstlerischen Leben und fördern die Bereitstellung geeigneter und gleicher Möglichkeiten für die kulturelle und künstlerische Betätigung sowie für aktive Erholung und Freizeitbeschäftigung.
filler www.habiger.at

Pressekonferenz am 18.11. in Wien: "Wie hält es Österreich mit der Beteiligung der Jungen?"

Am 20. November ist Internationaler Tag der Kinderrechte. Davor ziehen wir Bilanz, wo junge Menschen in Österreich mitbestimmen dürfen >>
filler

JUNGE :: POLITIK hat begonnen ...

Die Wahl war gestern. Politik mit jungen Menschen startet heute. Unser Projekt JUNGE :: POLITIK will die Begegnung von Jugendlichen mit Verantwortlichen der Politik fördern >>
filler

Weltkindertag: Kinderrechte und die Parteien

Zum Wettag des Kindes am 20.9. präsentieren wir die Parteien-Antworten zu 13 brennenden Kinderrechte-Fragen: Beteiligung, Flüchtlingskinder, Mobbing, Gesundheit, ... und "Kinderlärm"? >>
filler

Studie zu Gewalterfahrung Jugendlicher in Haft

Erschreckend aktuell, die Studie des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte. Ergebnisse liegen mit der Broschüre "Gewaltschtz im Jugendvollzug" vor >>
filler