Recht auf angemessenen Lebensstandard und staatliche Sicherung eines Existenzminimums

Kinderrechtskonvention Art. 27 (1 & 2) 

Die Vertragsstaaten erkennen das Recht jedes Kindes auf einen seiner körperlichen, seelischen, sittlichen und sozialen Entwicklung angemessenen Lebensstandard an.

Es ist in erster Linie Aufgabe der Eltern oder anderer für das Kind verantwortlicher Personen, im Rahmen ihrer Fähigkeiten und finanziellen Möglichkeiten die für die Entwicklung des Kindes notwendigen Lebensbedingungen sicherzustellen.
filler www.habiger.at

„Triff Deine Wunsch-PolitikerInnen und rede mit!“


Projekt JUNGE :: POLITIK 2.0
>> Lernen durch Erfahrungen, mitbestimmen, nachhaltig wirken


- Du möchtest einen Politiker oder eine Politikerin deiner Wahl treffen?
- Du lebst in Österreich und bist zwischen 16 und 18 Jahren alt?
- Du hast eine Meinung, die du gerne mit anderen diskutieren willst?

Diese Gruppe von jungen Menschen hat auf diese Fragen mit "Ja!" geantwortet.

Das ist JUNGE :: POLITIK 2.0 bei unserem gemeinsamen Kick off-Wochenende in Linz im März 2015:









Hier kannst du dir den 22-minütigen Projektfilm und die Broschüre vom ersten Projekt JUNGE :: POLITIK 2013/2014 anschauen.


Das Infoblatt findest du hier als PDF und als Word.




Das war JUNGE :: POLITIK 2013/2014!





Das Netzwerk Kinderrechte hat 19 junge Menschen zwischen 15 und 23 Jahren aus ganz Österreich ausgesucht, die mutig waren und Lust hatten, ihre eigenen Ideen und Meinungen mit anderen jungen Menschen und PolitikerInnen zu diskutieren.

Nach einem ersten Kennenlernen der Gruppe und Eintauchen in die Welt der Politik beim Kick-Off-Wochenende in Linz im November 2013 folgte im Februar 2014 das gemeinsame Prep-Camp. Dort wurden die Entscheidungen gefällt, welche PolitikerInnen die Jugendlichen mit welchen Wünschen treffen wollten.

Unser dreiköpfiges Projektteam mit Linda Kreuzer, Patrick Danter und Elisabeth Schaffelhofer-Garcia Marquez hat schließlich die einstündigen persönlichen Treffen mit den gewünschten PolitikerInnen im Mai und September 2014 organisiert und war stillschweigend immer im Hintergrund dabei. Beim Abschlußfest am 6. Juni 2014 in Wien wurde der Projektfilm präsentiert und das Projekt würdig gefeiert.

Und welche PolitikerInnen haben die Jugendlichen getroffen?

1) Nationalratspräsidentin Barbara Prammer
2) Bildungs- und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek
3) Familien- und Jugendministerin Sophie Karmasin
4) Nationalratsabgeordneter Peter Pilz
5) Nationalratsabgeordnete Alev Korun
6) FPÖ-Klubobmann Heinz-Christian Strache

 

Mit Unterstützung von:

filler