Schutz vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch

Kinderrechtskonvention Art. 34

Die Vertragsstaaten verpflichten sich, das Kind vor allen Formen sexueller Ausbeutung und sexuellen Mißbrauchs zu schützen. Zu diesem Zweck treffen die Vertragsstaaten insbesondere alle geeigneten innerstaatlichen, zweiseitigen und mehrseitigen Maßnahmen, um zu verhindern, daß Kinder
  1. zur Beteiligung an rechtswidrigen sexuellen Handlungen verleitet oder gezwungen werden;
  2. für die Prostitution oder andere rechtswidrige Praktiken ausgebeutet werden;
  3. für pornographische Darbietungen und Darstellungen ausgebeutet werden.
filler www.habiger.at

Aussendungen und Veranstaltungen rund um den 20. November 2010


"1. Kinderrechte-Befragung für Jugendliche auf www.kinderhabenrechte.at - Die Vereinten Nationen sollen so erstmalig auch von Kindern und Jugendlichen über die Umsetzung der Kinderrechte in Österreich informiert werden"
Presseaussendung Netzwerk Kinderrechte Österreich
20. November

"Wr. Jugendanwalt: Die UN-Kinderrechtskonvention deckt das gesamte Lebensumfeld von Kindern und Jugendlichen ab - Auch Bildung, Gesundheit und Freizeit sind zentrale Eckpfeiler der Konvention"
Presseaussendung Wiener Kinder- und Jugendanwaltschaft 20. November

"20. November - Internationaler Tag der Kinderrechte - Katholische Jungschar versteht schleppende Umsetzung nicht"
Presseaussendung Katholische Jungschar Österreich
20. November

"Beschämendes Feilschen um Kinderrechte - Kritik statt Gratulation zum 21. Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention am 20.11.2010"
Presseausendung Salzburger Kinder- und Jugendanwaltschaft
20. November

"JUGENDVERTRETUNG: Tag der Kinderrechte - Kindeswohl auch beim Budget ernst nehmen! - Investitionen in Kinderbetreuung und Bildung sind dringend notwendig"
Presseaussendung Bundesjugendvertretung
20. November


"Kein Platz für Kinder mit Behinderung"
Pressekonferenz
von Integration Wien und Lobby4Kids am 16.11.2010 in Wien (Wiener Zeitung und ORF Fernsehen Wien heute)

"ALLE Kinder haben Rechte"
Pressekonferenz
von den Österreichischen Kinderfreunden am 16.11.2010 in Wien (Presseaussendung)

Kinderkurier "kinderrechte: infos, ausstellung, botschafter/innen" am 17.11.2010 (Printausgabe)

Symposium "Kinderrechte - Oft zitiert, wie gelebt? Kinderrechte - Wunsch und Wirklichkeit" am 18.11.2010 an der Donau-Universität Krems (Einladung)

Buchpräsentation "Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Österreich" von Heinz Fronek am 19.11.2010 in Wien (Einladung)

 Familiengipfel und Medienaktion "Österreich spielt mit seiner Zukunft!" der Bundesjugendvertretung am 19.11.2010
Im Vorfeld des Familiengipfels zeigt die Bundesjugendvertretung in einer Medienaktion die zukunftsfeindlichen Maßnahmen des Budgetentwurfs auf einem überdimensionalen Spielfeld auf (Presseaussendung)

Studientag der Katholischen Jungschar "Ein sicherer Ort?! Sexualisierte
Gewalt im Kontext außerschulischer Kinder- und Jugendarbeit"
am 20.11.2010 in Wien (Einladung)

"60 Sekunden für die Rechte aller Kinder" Kinderrechte-Flashmob am 20.11.2010 um 14:22 Uhr in ganz Österreich

Nimm dir eine einzige Minute Zeit und setz mit uns ein Zeichen.
Mach mit beim ersten Kinderrechte-Flashmob der Geschichte: Am 20. November 2010, dem internationalen Tag der Kinderrechte, laden wir dich ein, um 14:22 Uhr eine Minute stehen zu bleiben und - egal, wo du bist - ein weißes Band/Tuch in die Luft zu halten.
Mehr unter: www.kinderfreunde.at

Ein kurzes Ankündigungsvideo findet ihr unter:
http://www.youtube.com/watch?v=xDBlT0QD41U

Themenschwerpunkt "Weltkindertag" auf TW1 am 19.11. und 20.11.2010
"Am 20. November - dem Weltkindertag - rückt TW1 in sieben Produktionen Kinderschicksale aus aller Welt in sein Programm"

Sendungen:
"Leben was sonst? Über das Leben mit einem behinderten Kind"
"Keine Angst vor Kindern - Die Großfamilie Wellenhof"
"Warum Wunderkinder keine Wunder sind"
"Ums Leben spielen - The sound of humanity"
Erlebnis Österreich-Dokumentation "Erzähl mir was von der Welt"
"Die Brücke über den Wadi"
"Kinder der Straße"
filler